RADLERS SELIGKEIT

Vergnügliche Lieder & Geschichten
zu 200 Jahren Fahrrad

Günter Gall:
Gesang, Gitarre, Erzählungen & Gedöns

Konstantin Vassiliev:
Gitarre, Harmonium & Gedöns

guenter Am 12.6.1817 fuhr  Freiher von Drais mit seiner Laufmaschine von Mannheim nach Schwetzingen. Er brauchte für die 15 km hin & zurück eine Stunde - eine enorme Geschwindigkeit.  Weiter vom Hochrad, zum "saftey" bis zu modernsten Gefährten wie E-bike oder Mounzainbike. 1869 wurde der erste Bycicle-club gegründet von gutsituierten Bürgern. 1896 gründeten Arbeiter den Radfahrerbund "Solidarität", der in den 1920ern zum größten Radverein der Welt mit 330000 Mitgliedern, darunter ca 50000 Frauen, anwuchs. Ab 1933 verboten, nach dem Krieg neugegründet, existiert der Bund mit ca 40000 Mitgliedern noch heute. Das Fahrrad  steht für das friedliche, völkerverbindende Element,  den ökoligischen Umschwung - also auf die Räder! Gall/ Vassiliev feiern die alte-neue Mobilität mit historischen & neuen Fahrrad-Liedern. Erzählungen von unterwegs & anderswo, z.B von bekannten Literaten wie Heinrich Böll  u.a. oder dem Weltumradler Heinz Helfgen wird Gall lesen. Der wunderbare Roman (2013 auch als Film) der saudi-arabischen Schriftstellerin Haifa al Mansur, "Das Mädchen Wajdja", machte 2011 weltweit Furore. Das Mädchen wünscht sich ein grünes Fahrrad und Gall liest den Abschnitt, wo sie dieses entdeckt. Auch Velozipedistinnen wie die Radpionierin Amalie Rother zeigen ihre strammen emanzipierten Waden. Vassiliev wird bekannte Fahrradlieder zu medleys bearbeiten. Viel Vergnügen & immer den Wind im Rücken wünschen die musikalischen Radler.

"Bei keiner Erfindung ist das Angenehme mit dem Nützlichen so innig verbunden wie beim Fahrrad" (Adam Opel)

Demo-CD "Radlers Seligkeit" mit drei Liedern & einem Instrumental, der Titel ist entnommen von dem

gleichnamigen Gedicht Richard Dehmels von 1905

aktuelle Fahrradfotos zum Programm siehe "Presse"

                                                       

 

                                                                 

                                                                 

                                                                 

                                                                 

 

 

GÜNTER GALL | Liebigstr. 36b | 49074 Osnabrück | Fon-Fax: 0541-83887 | mobil: 01525-6784384 |